Großer Zuspruch zur Ausstellung mit Besucherrekord

In der Birgit-Feil-Ausstellung in St.Stephan in Lindau konnte bereits nach der Hälfte der 3-wöchigen Ausstellungszeit die erstaunliche Marke von 5000 Besuchern geknackt werden!

Manch einer wollte vielleicht zunächst “nur” die Kirche besichtigen, fast alle aber blieben zum ausgiebigen und vertieften Betrachten der eindrucksvollen Figuren. Über 90§ der Besucher äußerten sich sehr positiv und einige drückten spontan ihre Begeisterung für die ausdrucksstarken Plastiken von Birgit Feil aus, manche auch im aufliegenden Gästebuch. Und einige “Fans” waren schon öfter da und brachten dabei immer neue Freunde mit, denen sie diese Figuren zeigen wollten…

Erfolgreiche Vernissage am 9.6.

Erfreulich viele Vernissage-Teilnehmer feierten zusammen mit der Künstlerin Birgit Feil die sehr gelungene Aufstellung ihrer 30 Plastiken im großen Kirchenraum der St.Stephanskirche in Lindau.

Die Ausstellung ist bis einschließlich 1.7. täglich von 10 – 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Ausstellung Birgit Feil vom 9.6. bis 1.7.2018

Die Jahresausstellung der Kunstfreunde e.V. wird dieses Mal nicht im Stadtmuseum, sondern in St.Stephan am Marktplatz auf der Insel Lindau stattfinden.

Von 9.6. bis 1.7.2018 zeigen die Kunstfreunde in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St.Stephan-Christuskirche Lindau, der Galerie Peregrinus Scheidegg und dem Kulturamt Lindau im großen Kirchenraum von St.Stephan 30 (teils lebensgroße) Plastiken der Stuttgarter Bildhauerin BIRGIT FEIL.

Zur Vernissage am Samstag, 9.6. um 14.30 Uhr laden wir herzlich nach St.Stephan ein. Die Künstlerin Birgit Feil wird anwesend sein.

2018-03-ausstellung-feil-plakat-A3

Kunst in St.Stephan

Die Kunstfreunde sind (außer der Kunstausstellung im Juni mit Plastiken von Birgit Feil) auch Mit-Organisatoren verschiedener weiterer Formen und Projekte von Kunst in St.Stephan auf der Insel Lindau: an 6 Sonntagen (13.5., 10.6., 8.7., 12.8., 9.9. und 14.10.2018) wird jeweils um 18 Uhr ein Abendgottesdienst über ein ausgewähltes Kunstwerk gehalten werden.

Den Anfang macht am Sonntag, 13. Mai ein von Pfarrer Heuß ausgewähltes Bild der Künstlerin Uta Weik. Er hat das Bild “Nachtfels I” ausgewählt, das ihm besonders gefällt und am Herzen liegt und über das er gerne sprechen möchte. Auch die Künstlerin wird anwesend sein und Fragen beantworten.

Sponsoren gesucht

Welcher engagierte Kunstfreund mag gerne in Form einer kleinen Spende den Verein bei den Ausgaben für die Ausstellung 2018 unterstützen? Man könnte beispielsweise das Fassadenbanner sponsern (100€) oder den Plakatdruck für einige wenige Großformate (50€) oder einen kleineren Teilbetrag für die Transportkosten (von ca. 30 Plastiken aus Stuttgart) zugeben….

Konto DE60650910400130089001 Kunstfreunde Lindau e.V.

Allen, die sich da zusätzlich engagieren, jetzt schon Danke!

Kunstfreunde-Ausstellung wird im Juni 2018 im großen Kirchenraum von St.Stephan stattfinden

Da in diesem Jahr wegen des Umbaus des Stadtmuseums keine Ausstellungsmöglichkeit für die Kunstfreunde in den bisherigen Räumen des Cavazzen besteht, haben wir neue Möglichkeiten gesucht und gefunden: Dieses Jahr werden wir Gast sein im großen, hellen Kirchenraum der St.Stephanskirche am Marktplatz, gegenüber dem Stadtmuseum. Gleich zentral gelegen wie das Museum, aber von Raumdimensionen und Atmosphäre ganz anders, wird es eine Herausforderung, aber auch ein Vergnügen für uns sein, diese Raum-Möglichkeiten zu bespielen.

Der Zeitraum für unsere Ausstellung steht bereits fest: wir werden ca. 3 Wochen lang, vom 8. oder 10.6. bis einschließlich 6.7. von uns ausgewählte Kunst präsentieren. Wir verraten bisher nur  so viel, dass es sich um figurative Plastiken handeln wird, die sich im Kirchenraum befinden werden….  mehr dazu demnächst.

 

Erfolgreiche Ausstellung mit Tessa Knapp

Die konzeptuelle Video-Installation “It’s Okay” der Kölner Künstlerin Tessa Knapp, die wir vom 9.9. bis 29.10.2017 im Stadtmuseum gezeigt haben, fand sehr großen Anklang. Weit über 1000 Besucher besuchten gezielt die Monitor-Anordnung in der dreigliedrigen Raumfolge im 1. Stock und ließen sich auf die berührenden Filme der Arbeit “I’m Sorry” ein. Die vielen positiven Rückmeldungen berichten dabei auch von tiefen persönlichen Erfahrungen bei der meditativen Auseinandersetzung mit dieser auch psychologisch bedeutsamen Arbeit.

Wir sind als Kunstverein sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, diese Genre-übergreifende und anerkannt gewichtige Installation zu uns nach Lindau zu holen. Sicher werden wir nach dieser Erfahrung auch in Zukunft eine wiederholte Zusammenarbeit mit Tessa Knapp planen.