Verein

Wer sind die “Kunstfreunde Lindau”?

Ein kleiner, aber sehr aktiver Kunstverein in Lindau im Bodensee, der nun schon seit über 60 Jahren besteht. Er wurde im Jahre 1956 von engagierten Kunstfreunden und Künstlern unter dem Namen „Gesellschaft der Kunstfreunde“ als gemeinnütziger, eingetragener Verein gegründet.

Unterstützt wurde er von Lindauer Bürgern, denen die Präsentation der bis dahin so vernachlässigten oder gar verfemten Kunst der Gegenwart besonders wichtig war.

Nach einem Mitglieder-Beschluss wurde dann 2006 der Name „modernisiert“ und die inzwischen etablierte Kurzfassung zum Namen des Vereins bestimmt.

Von Anfang an fanden die Kunst-Ausstellungen des Vereins immer im Stadtmuseum Lindau statt und dankenswerterweise konnte diese schöne Tradition 61 Jahre lang beibehalten werden. Während der Umbauphase und Schließung des Stadtmuseums ab Herbst 2017 werden für einige Jahre auch alternative Ausstellungsorte oder andere Ausstellungsformen, z.B. im öffentlichen Raum, die Ausstellungsmöglichkeiten erhalten und erweitern.

 

Was sind die Aufgaben und Ziele der “Kunstfreunde”?
Mit seinen illustren ca. 50 Mitgliedern aus der kulturinteressierten Künstler- und Bürgerschaft schultert dieser kleine Kunstverein seit seinem Bestehen konsequent die Aufgabe, das Kunstgeschehen in der Stadt Lindau zu unterstützen, moderne Kunst bekannt zu machen und das Interesse und Bewusstsein für die Moderne präsent zu halten.
Seit der Vereinsgründung ist er immer der Aufgabe verpflichtet, aktuelle Kunst und Künstler, wenn möglich auch mit Bezug zur Stadt oder der Region, zu zeigen. Aus diesem kontinuierlichen Interesse an zeitgenössischer Kunst wurden folgerichtig die ursprünglichen Wurzeln der Gründungsmitglieder, nämlich die traditionelle „Klassische Moderne“ immer mehr abgelöst zugunsten des Interesses an den neuen Tendenzen der Gegenwart.
Da diese neuen Aspekte oft von jüngeren Künstlern vorangetrieben wurden, sieht man Vertreter der jungen Generation häufiger, aber nicht ausschliesslich in den Präsentationen des Vereins. Bei der Auswahl für die Ausstellungen von junger, moderner Kunst steht schliesslich „Qualität und Frische“ im Vordergrund des Interesses, nicht das Alter des Künstlers. 
Ausdrückliches Ziel ist es, nicht nur Interesse und Spaß an der Kunst zu vermitteln, sondern vor allem durch häufige Auseinandersetzung mit dem Kunstgeschehen, also durch regelmäßige Ausstellungen aus den unterschiedlichsten Sparten den Dialog mit der Moderne anzuregen.
Deshalb veranstalten wir seit 1956 regelmässig niveauvolle Ausstellungen zeitgenössischer Kunst aus den unterschiedlichsten Sparten.
Wie werden diese Ziele umgesetzt?
Der Verein veranstaltete seit der Gründung 1956 regelmäßig 1-2 mal jährlich Ausstellungen zeitgenössischer Kunst.
Diese Präsentationen fanden bisher immer im Stadtmuseum Lindau statt. Während der großen Umbauphase und Schließung des Stadtmuseums “Haus zum Cavazzen” ab Herbst 2017 werden für einige Jahre auch alternative Ausstellungsorte oder ganz andere Formate und Ausstellungsformen, z.B. im öffentlichen Raum, die Ausstellungstätigkeiten erhalten, aber auch erneuern und erweitern. So eröffnet sich beispielsweise die Möglichkeit, in der großen St.Stephanskirche am Marktplatz gegenüber dem Cavazzen, Rauminstallationen und andere, neue Kunstformen zu zeigen. Mit der Initiierung und Organisation der Rauminstallation “Zwischen uns” der Künstlerin Elke Maier haben die Kunstfreunde bereits von April bis November 2017 diese Kunstform in St.Stephan begründet und weiterer Kunst-Präsentation an diesem besonderen Ort und bei der Kirchengemeinde den Weg bereitet.
Schon früher, nämlich ab 2004 wurden außer den klassischen Ausstellungen von Malerei, Grafik oder Skulptur auch noch andere Formen der Präsentation wie z.B. Performance oder Aktionskunst organisiert und neue Angebote dazu genommen, wie Besuche in Künstler-Ateliers, sowie Fahrten zu und Führungen durch Kunst-Veranstaltungen.
Ab 2018 wird also eine neue, innovative Form der Präsentation zeitgenössischer Kunst die Aktivitäten der Kunstfreunde bestimmen…
Welche Ausstellungen fanden bisher statt?

Von den über 100 Ausstellungen seien hier einige als Beispiel genannt:

Wie ist der Verein organisiert?

Der Vorstand des Vereins besteht aus 4 ehrenamtlichen Mitgliedern. Diese sind derzeit: als 1.Vorsitzende Uta Weik-Hamann, als ihre Stellvertreterin Dr.Andrea Krogmann-Zipse, Schatzmeisterin ist Monika Lang und Schriftführer Felix Rundel; ergänzt wird die Runde durch Korbinian Kainz im künstlerischen Beirat.

die 4 neuen Vorstände v.l.n.r.: Felix Rundel, Uta Weik-Hamann, Dr.Andrea Krogmann-Zipse, Monika Lang.
die 4 neuen Vorstände v.l.n.r.: Felix Rundel, Uta Weik-Hamann, Dr.Andrea Krogmann-Zipse, Monika Lang.

Die Vereinsmitglieder unterstützen mit ihrem Jahresbeitrag (25 €) die laufenden Aktivitäten und erhalten unter anderem dafür freien Eintritt zu allen Ausstellungen der Kunstfreunde und (bisher auch) ins übrige Stadtmuseum (außer Sonder-Ausstellung Kulturamt), während der laufenden Vereins-Ausstellungen.

Der Verein hat (2017) etwas über 50 Mitglieder.

Unsere Kontodaten bei der Volksbank Allgäu-Oberschwaben eG sind:
Kunstfreunde Lindau e.V., IBAN: DE60650910400130089001; BIC:GENODES1LEU.
Für Spenden über 100 € erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Dateien